Porsche Turbo S (2020) 992

Die Profis bei Porsche aus Zuffenhausen kommen im neuen Modelljahr mit ihrem stärksten Vertreter zu den Kunden. Der Porsche 911 Turbo s 2020 ist in Sachen Performance und Antritt eine Klasse für sich und gibt in der S-Version seine ganz persönliche Note zum Besten. Cabrio und Coupé zeichnen sich gleichermassen durch ihre hohe Leistungsfähigkeit aus.

Breiter und tief – so soll es sein

An der Vorderachse haben Fahrer des 911 Turbo S 45 Millimeter mehr in der Breite. Hinten sind es 22 Millimeter. Fast zwei Meter bringt der Sportwagen so in der Breite auf den Asphalt. Porsche spendiert dazu Mischbereifung, gelbe Sättel bei den Bremsen und eine griffige Keramikbremsanlage. Beim Fahrwerk wurde ebenso nachgelegt. Automatisch funktioniert nicht ur das Verdeck beim Cabrio, sondern auch der Spoiler am Heck. Er verstärkt den Anpressdruck bei höheren Geschwindigkeiten. Bei den Endrohren haben Kunden die Wahl zwischen eckigen oder runden Varianten. Das ist abhängig von der Abgasanlage. So sind schnell gefahrene Runden auch klanglich ein grosser Genuss.

Das Design eines Porsche bleibt aus jedem Blickwinkel unverkennbar. Das gilt natürlich auch für den 911 S. Mehr Evolution als Revolution. Die markente Front, geschmeidige Seitenlinie und das knackige Heck sprechen bei diesem Modell für sich. Ein angepasstes Sportlenkrad, Bose-Soundanlage oder das rennstreckentaugliche Chrono-Paket sind im Innenraum und bei der technischen Ausstattung sowieso mit an Bord. Das Renngestühl ist in feinem Leder gefertigt und bietet besten Halt. Dazu kommen Chrom, Carbon und andere, hochwertige Materialien.

911 Turbo S mit ausreichenden Kraftreserven

Der frisch entwickelte Sechszylinder bietet insgesamt 650 PS bei 3745 ccm auf. 70 PS mehr als im direkten Vorgängermodell. 800 Newtonmeter Drehmoment stehen so zur Verfügung. Das garantiert einen festen Stoß in die Rückenmuskulatur, wenn das Gaspedal getreten wird. Dazu gibt es natürlich Allradantrieb, PDK-Automatikgetriebe und viele verschiedene Fahrprofile. Wer aus dem Stand beschleunigt, braucht bis Tempo 100 nur 2,7 Sekunden. 200 km/h liegen nach 8,9 Sekunden an. Damit gehört der 911 Turbo S zur Speerspitze der Zuffenhausener. Porsche möchte im oberen Segment seine Duftmarke hinterlassen und legt dabei viel Wert auf das Handling, das Ansprechverhalten und den guten Sound. Viele Kunden entführen ihre 911er auf die Rennstrecke.

Beim Infotainment kommt ebenfalls neuetse Technik zum Einsatz. Das Cockpit hält digitale Elemente bereit und ist intuitiv zu bedienen. Ein Wechsel beim Fahrprofil oder die Abfrage wichtiger Parameter ist in sekundenschnelle erledigt. Von der Einbindung mobiler Endgeräte bis zur perfekten Ablesbarkeit der Instrumente ist alles mit viel Liebe zum Detaim gestaltet. Ob Landstrasse oder Renntrack – der S ist für jedes Revier geeignet. Beim Platz hat sich der Porsche auch weiterentwickelt. Wenngleich hier natürlich keine Quantensprünge zu erwarten sind. Für kurze Ausflüge sollte der Stauraum jedoch immer reichen.