Maserati MC20

Der Maserati MC20 ist der Nachfolger des MC12. Er gilt als stärkster Mittelmotor-Sportwagen den Maserati in seinem Portfolio zu bieten hat.

Die Technik kommt aus der Formel 1, das Modell ist ab sofort bestellbar.

Ursprünglich war die erste Vorstellung des MC20 für Mai geplant, aufgrund der Corona-Krise wurde die Premiere auf den Spätsommer verschoben.
Die Abkürzung MC steht für Maserati Corse und 20 steht für das Baujahr 2020. Denn genau in diesem Jahr, soll in der über 100-jährigen Geschichte eine neue Ära beginnen.

Das Design wurde in 2 Bereiche unterteilt, beim unteren Abschluss wurden dunkle Bauteile verbaut, welche teilweise sehr klare Kanten aufweisen.
Im oberen Bereich wurde auf spektakuläre Aero-Anbauteile verzichtet, die Scherentüren sorgen allerdings für spektakuläres Aussehen.
Die Karosserie besteht aus Verbundmaterialien und Kohlefaser, diese wird von einem CFK-Monocoque umhüllt. An den Maserati MC12 erinnert die Frontpartie des MC20, das Heck glänzt mit einem dunkel abgesetzten Diffusor und zwei darüber verbauten Endrohren.

Abmessungen des MC20

Die Breite beträgt 1,95 Meter (ohne Spiegel), auch die Länge mit 4,67 und die Höhe mit 1,22 Metern kann sich für einen Sportwagen sehen lassen.
In der Höhe ist der Maserati also seinen Konkurrenten wie McLaren oder Lamborghini eindeutig überlegen.
Somit ist sichergestellt, dass auch größere Menschen ausreichend Platz im MC20 vorfinden.
Ein Auto das sowohl für den Strassenverkehr, als auch für die Rennstrecke bestens geeignet ist.

Neuer Motor mit Spitzenleistung

Im Maserati MC20 ist der neu entwickelte Dreiliter-V6-Motor verbaut, mit satten 630 PS Leistung und einem maximalen Drehmoment von 730 Newtonmetern.
Das Fahrzeuggewicht liegt bei nur 1470 Kilogramm, in unter drei Sekunden schafft es der MC20 von 0 auf 100km/h, bereits nach 8,8 Sekunden ist der Maserati auf über 200km/h.
Der Begrenzer schaltet sich erst bei einer Geschwindigkeit von 325km/h ein.
Ein Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe sorgt für eine portionierte Krafteinwirkung auf die Hinterachse.

Die Formel 1-Technik sorgt beim Maserati für eine Top-Performance. Passive Vorkammern in jeden der Zylinder, sorgen für eine besonders effiziente Verbrennung.
Während des Verdichtungsprozess wird das Kraftstoff-Gemisch bereits in der Vorkammer gezündet. Der dadurch entstehende Explosionsdruck, wird durch eine gelochte Scheibe in die Hauptbrennkammer geschossen, in dieser findet eine zweite Zündung statt.

Das Interieur und Cockpit

Die Scherentüren sorgen nicht nur für eine schönere Optik, sondern erleichtern vor allem den Einstieg.
Im Innenraum wurden Materialien wie Karbon, Leder und Alcantara verarbeitet, welche dem Cockpit einen speziellen und aussergewöhnlichen Look verleihen.
Die Sportsitze erstrahlen im sogenannten „Laser-Cut-Verfahren“ und die Türverkleidungen in einer Akzentfarbe. Die farbliche Abstimmung, kann sich der Kunde selbstverständlich aussuchen.
Auf dem Karbon-Lenkrad befindet sich unter anderem die Start-Taste für den Motor sowie der Launchcontrol.

Die Mittelkonsole wurde nur mit wenigen Bedienelementen ausgestattet. Darauf befindet sich ein Aluminium-Drehregler, welcher über ein Keramik-Inlay den gewählten Fahrmodus anzeigt.
Darüber hinaus gibt es Tasten für die Fensterheber und die Gangwahl.
Die meisten Funktionen, lassen sich über ein 10,25 Zoll großes Touchscreen welches sich in der Mitte befindet steuern.

Vielseitiges Infotainment-System

Der MC20 verfügt über ein Infotainment-System der neuesten Generation. Dieses beinhaltet unterschiedliche Assistenzsysteme wie zum Beispiel einen adaptiven Tempomaten, einen Totwinkelwarner, Parkassistenz und vieles mehr. Zusätzlich können auch Smartphones mit dem System gekoppelt werden.
Über die Connect-App wird der Besitzer über Krafstoffstand, Reifendruck und noch vieles mehr informiert.

Bei uns ist der neue Maserati MC20 nun erhältlich!